Kinderkrippe

Informationen für Eltern


Was brauche ich für den Start.

  • Lederhausschuhe (notfalls Socken)
  • Windeln (ein bis zwei Windeln pro Tag, gerechnet für je zwei Wochen)
  • Wechselwäsche, der Jahreszeit angepasst
  • ein dicker Ordner mit Folien (zur Dokumentation für Bildungsprozesse)
  • ein Foto 10x15 vom Kind (für Portfoliosteckbrief)
  • vier Fotos klein ca. 9x13 oder Passbildformat (für Garderobe, Windelfach, Geburtstagskalender und Wäscheklammern)
  • Trinkflasche oder Tasse
  • Außerdem darf Ihr Kind ein Übergangsangebot mitbringen, d. h., ein Tuch, ein Kuscheltier...
  • Hinweis: Aus hygienischen Gründen sind Straßenschuhe im Gruppenraum auszuziehen. Wenn nötig, bringen Sie bitte zur Eingewöhnungszeit Hausschuhe oder Socken mit.

Krankmeldungen / Entschuldigungen

  • Fehlt Ihr Kind geben Sie telefonisch Bescheid.
  • Bei ansteckenden Krankheiten, Läusen usw. kann Ihr Kind den Kindergarten nicht besuchen.
  • Nimmt Ihr Kind am Mittagessen teil und ist krank, muss es vor 8.30 Uhr entschuldigt werden.

Elterngespräche

Wir bieten einen Elternsprechtag für Entwicklungsgespräche ihres Kindes an. Auf Wunsch oder bei Bedarf gibt es die Möglichkeit für weitere Gespräche.

Aufsichtspflicht der Eltern

  • Die Aufsichtspflicht auf dem Weg zur und von der Einrichtung nach Hause haben die Eltern.
  • Bei Festen, Umzügen und weiteren Veranstaltungen liegt die Aufsicht bei den Eltern oder den Begleitpersonen. Diese müssen altersgemäß und vom Verantwortungsbewusstsein her in der Lage sein, die Aufsicht ausüben zu können.


Aufsichtspflicht der Erzieherinnen

  • Wir übernehmen die Aufsichtspflicht, wenn das Kind der zuständigen Erzieherin bei der Begrüßung übergeben wird.
  • Die Aufsichtspflicht endet für uns, wenn das Kind von den Eltern bzw. geeigneten Begleitpersonen (ab 12 Jahren) abgeholt wird.
  • Bitte achten Sie darauf, dass sich die Kinder bei den Erzieherinnen verabschieden. (Siehe Benutzerordnung) 

-     

    Kinderkrippe

    Informationen für Eltern


    Was brauche ich für den Start.

    • Lederhausschuhe (notfalls Socken)
    • Windeln (ein bis zwei Windeln pro Tag, gerechnet für je zwei Wochen)
    • Wechselwäsche, der Jahreszeit angepasst
    • ein dicker Ordner mit Folien (zur Dokumentation für Bildungsprozesse)
    • ein Foto 10x15 vom Kind (für Portfoliosteckbrief)
    • vier Fotos klein ca. 9x13 oder Passbildformat (für Garderobe, Windelfach, Geburtstagskalender und Wäscheklammern)
    • Trinkflasche oder Tasse
    • Außerdem darf Ihr Kind ein Übergangsangebot mitbringen, d. h., ein Tuch, ein Kuscheltier...
    • Hinweis: Aus hygienischen Gründen sind Straßenschuhe im Gruppenraum auszuziehen. Wenn nötig, bringen Sie bitte zur Eingewöhnungszeit Hausschuhe oder Socken mit.

    Krankmeldungen / Entschuldigungen

    • Fehlt Ihr Kind geben Sie telefonisch Bescheid.
    • Bei ansteckenden Krankheiten, Läusen usw. kann Ihr Kind den Kindergarten nicht besuchen.
    • Nimmt Ihr Kind am Mittagessen teil und ist krank, muss es vor 8.30 Uhr entschuldigt werden.

    Elterngespräche

    Wir bieten einen Elternsprechtag für Entwicklungsgespräche ihres Kindes an. Auf Wunsch oder bei Bedarf gibt es die Möglichkeit für weitere Gespräche.

    Aufsichtspflicht der Eltern

    • Die Aufsichtspflicht auf dem Weg zur und von der Einrichtung nach Hause haben die Eltern.
    • Bei Festen, Umzügen und weiteren Veranstaltungen liegt die Aufsicht bei den Eltern oder den Begleitpersonen. Diese müssen altersgemäß und vom Verantwortungsbewusstsein her in der Lage sein, die Aufsicht ausüben zu können.


    Aufsichtspflicht der Erzieherinnen

    • Wir übernehmen die Aufsichtspflicht, wenn das Kind der zuständigen Erzieherin bei der Begrüßung übergeben wird.
    • Die Aufsichtspflicht endet für uns, wenn das Kind von den Eltern bzw. geeigneten Begleitpersonen (ab 12 Jahren) abgeholt wird.
    • Bitte achten Sie darauf, dass sich die Kinder bei den Erzieherinnen verabschieden. (Siehe Benutzerordnung) 

    -