Projekte im Jahreslauf

Das haben wir gemacht

Eingewöhnung

Die neuen Kinder starten gestaffelt in den Kindergartenalltag. Gemeinsam mit den Erzieherinnen lernten die neuen Kinder die Gruppe, die Kinder und den Tagesablauf kennen. Ab Oktober starteten wir mit der offenen Arbeit und die Kinder können nun alle Gruppen besuchen.

St. Martin

Am Freitag, den 09.11.2018 haben wir im Kindergarten St. Martin gefeiert. Alle Kinder und auch ein paar Krippenkinder fanden sich um 9:00 Uhr in der Aula ein. Zu Besuch waren Pfarrer Saliter und Pfarrer Schön. Sie feierten mit uns Gottesdienst. Im Mittelpunkt der Feier stand das Rollenspiel der Vorschulkinder, die die Geschichte vom St. Martin gespielt haben. Nach dem Gottesdienst, feierte jede Gruppe in ihrem Zimmer mit den selbstgebackenen Martinsgänsen. Am Sonntag nach der Martinsfeier, fand der alljährliche Laternenumzug der Kita Pustblume statt. Der Elternbeirat verkaufte Wurst- und Käsesemmeln, sowie Kinderpunsch und Glühwein. Im Vorhinein stimmten die Georgsbläser mit Liedern auf den Zug ein. Um 16:40 ritt St. Martin (Geineder Martin) mit seinem Pferd auf den Kindergarten Parkplatz. Hier sangen wir das Lied "St. Martin ritt durch Schnee und Wind". Anschließend sammelten sich die Vorschulkinder in den einzelnen Gruppen und wir zogen pünktlich um 17:00 Uhr aus dem Kindergarten hinaus. Nach dem Zug rundete ein Laternenreigen der Vorschulkinder das Laternenfest ab.

Nikolaus

Anfang Dezember war es wieder soweit. Der Bischof Nikolaus hat uns im Kindergarten und der Krippe besucht. Er ging in jede Gruppe und hat aus seinem goldenen Buch gelesen. Die Kinder sangen ihm ein Lied und ein Gedicht. Anschließend bekam jedes Kind ein Säckchen vom Nikolaus.

 

Adventfeier

Frau Gierl übte mit den Vorschulkindern das Krippenspiel als Rollenspiel ein. Am letzten Tag vor den Ferien trafen sich alle Gruppen in der großen Aula. Hier wurde das Rollenspiel von der Herbergssuche aufgeführt. Anschließend feierte jede Gruppe in ihrem Zimmer. Wir aßen selbstgebackene Plätzchen sangen Weihnachtslieder und ließen den Tag besinnlich ausklingen.

 

Winter

Im Januar drehte sich alles um den Winter. Alle warteten auf den Schnee um endlich Schneemänner zu bauen und Schneeballschlachten zu machen.  Auch die einzelnen Gruppen beschäftigten sich mit Themen wie Schnee und Eis und alles was dazu gehört. Als der erste Schnee liegen blieb, ist natürlich der große Schlittenberg im Garten ein Highlight und der ein oder andere hat fleißig Schnee geschaufelt.

 

Bibfit

Anfang des Jahres fand auch das Projekt "ich bin bibfit" in Kooperation mit der Gemeindebücherei statt.
Renate führte mit den Vorschulkindern jeder Gruppe das Thema ein, in dem sie ein Büchereilied gelernt haben und sich Wissen über die Bücherei angeeignet haben. Anschließend verbrachten die Kinder mit Renate einen Vormittag in der Gemeindebücherei bei Frau Kammermeier. Jedes Kind durfte sich ein Buch ausleihen und mit nach Hause nehmen. In der darauffolgenden Woche haben sie gemeinsam die ausgeliehenen Bücher wieder zurückgebracht.

 

Fasching

Natürlich wird auch bei uns im Kindergarten groß Fasching gefeiert. Zur Einstimmung auf das bevorstehende MIttelalterfest im Sommer im Markt Arnstorf, haben wir die Hexe Ixora zu uns eingeladen. Diese vermittelte mit jeder Gruppe eine nette Einheit.
Am unsinnigen Donnerstag war eine große Faschingsparty in der Aula und alle Kinder kamen verkleidet in den Kindergarten. Nach alter Tradition spendierte der Herr Bürgermeister wie jedes Jahr Würstl und Brezen für alle Kinder. Am Faschingsfreitag wurden wir wieder vom Roßbacher Prinzenpaar besucht, die uns ihren fabelhaften Prinzenwalzer gezeigt haben.

 

Familienfeste

Nach dem Fasching ging es bei einigen Gruppen schon los mit den Vorbereitungen für die bevorstehenden Familienfeste. Der Turnraum wurde schön dekoriert und die Gruppen lernten verschiedene Lieder, Tänze und Gedichte rund um das Thema Mittelalter kennen.
Auch die Familie Hofbauer von den "Wolfsklingen e.V." haben uns im Kindergarten besucht und den Kindern Gegenstände sowie Ritterrüstugen und Waffen aus dem Mittelalter gezeigt.
An jeweils 4 Vormittagen und 1 Nachmittag am Wochenende verbrachten die Gruppen schöne Stunden mit den Kindern und deren Eltern im Kindergarten. Jede Familie steuerte etwas leckeres für das Buffet bei. Auch die Äufführungen der Kinder sind geglückt. Jetzt sind wir alle bereit für das  große Mittelalterfest von 14.06.-16.06. im Marktbereich in Arnstorf.

 

Ostern

Auch heuer hat uns in der Woche vor Ostern Karl-Heinz Huber besucht. Er brachte uns 1 Hahn, 2 Hennen und 8 frisch geschlüpfte Kücken mit. Jede Gruppe durfte im Turnraum Fragen zu den Tieren stellen und die Kinder erfuhren viel neues. Der Wärmebehälter mit den Kücken blieb die restliche Woche in der Mäuse Gruppe stehen und wir konnten beobachten, wie schnell die kleinen Kücken wachsen.
Am letzten Tag vor den Ferien kam traditionell der Osterhase und versteckte die Nester der Kinder.
Fleißige Eltern haben Osterlämmchen gebacken, die sich die Kinder nach der anstrengenden Nestersuche schmecken ließen.

 

Muttertag und Vatertag

Natürlich lernten wir auch dieses Jahr wieder ein Gedicht oder ein Lied für Mutter- und Vatertag. Jede Gruppe bastelte eine Kleinigkeit mit den Kindern, die sie dann ihren Eltern schenken durften.

 

Feuerwehr 

Dieses Jahr durften wir mal wieder die Freiwillige Feuerwehr Arnstorf besuchen. Alle Kindergarten Gruppen gingen gestaffelt zur Feuerwehr. Hier zeigten uns die Feuerwehrmänner die verschiedenen Autos und was diese alles geladen haben. Ein Feuerwehrmann zeigte uns, was man alles für den Atemschutz benötigt. Eine Sauerstoffmaske, Handschuhe, einen Helm, eine Sauerstoffflasche, die auf dem Rücken getragen wird, und  noch vieles mehr. Das war sehr interessant. Das Highlight bei der Feuerwehr war natürlich, als jedes Kind mit dem Schlauch spritzen durfte. 

Besuchstage

Wie jedes Jahr wechseln einige Kinder aus der Kinderkrippe im September in den Kindergarten. 
Hier ist uns wichtig, dass der Übergang so angenehm wie möglich für die Kinder gestaltet wird. Damit die Kleinen ihre zukünftige Gruppe schon einmal kennen lernen können, finden jedes Jahr Besuchstage statt, an denen die Kinder ihre Erzieher, den Gruppenraum und die Kinder kennenlernen können. 

 

Vorschulwünsche und Ausflüge

In den letzten Wochen nach Pfingsten ist einiges los im Kindergarten. Die einzelnen Vorschulkinder haben alle noch einen Vorschulwunsch frei, der erfüllt wird, bevor sie in die Schule kommen. Z.B. ein Planschtag, ein Picknick, einen Ausflug zum Spielplatz oder Fußballplatz. 
Neben den Wünschen, fahren alle Vorschüler mit den Erzieherinnen in den Bayern Park. Das ist ein Highlight für die Kinder, die sich schon viele Monate zuvor darauf freuen. 
Auch der Besuch in der Grundschule ist für die Kinder ein schönes Erlebnis. Sie dürfen an einer echten Unterrichtsstunde teilnehmen und lernen die Einrichtung schon mal kennen. 
Als Abrundung und Verabschiedung steht der Abschlussgottesdienst in der Pfarrkirche noch bevor. Hier wünschen wir den Kindern einen guten Start in die Schule und die Lehrerinnen stellen sich vor. 
Für die Kinder und Eltern beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

 

 

 

Projekte im Jahreslauf

Das haben wir gemacht

Eingewöhnung

Die neuen Kinder starten gestaffelt in den Kindergartenalltag. Gemeinsam mit den Erzieherinnen lernten die neuen Kinder die Gruppe, die Kinder und den Tagesablauf kennen. Ab Oktober starteten wir mit der offenen Arbeit und die Kinder können nun alle Gruppen besuchen.

St. Martin

Am Freitag, den 09.11.2018 haben wir im Kindergarten St. Martin gefeiert. Alle Kinder und auch ein paar Krippenkinder fanden sich um 9:00 Uhr in der Aula ein. Zu Besuch waren Pfarrer Saliter und Pfarrer Schön. Sie feierten mit uns Gottesdienst. Im Mittelpunkt der Feier stand das Rollenspiel der Vorschulkinder, die die Geschichte vom St. Martin gespielt haben. Nach dem Gottesdienst, feierte jede Gruppe in ihrem Zimmer mit den selbstgebackenen Martinsgänsen. Am Sonntag nach der Martinsfeier, fand der alljährliche Laternenumzug der Kita Pustblume statt. Der Elternbeirat verkaufte Wurst- und Käsesemmeln, sowie Kinderpunsch und Glühwein. Im Vorhinein stimmten die Georgsbläser mit Liedern auf den Zug ein. Um 16:40 ritt St. Martin (Geineder Martin) mit seinem Pferd auf den Kindergarten Parkplatz. Hier sangen wir das Lied "St. Martin ritt durch Schnee und Wind". Anschließend sammelten sich die Vorschulkinder in den einzelnen Gruppen und wir zogen pünktlich um 17:00 Uhr aus dem Kindergarten hinaus. Nach dem Zug rundete ein Laternenreigen der Vorschulkinder das Laternenfest ab.

Nikolaus

Anfang Dezember war es wieder soweit. Der Bischof Nikolaus hat uns im Kindergarten und der Krippe besucht. Er ging in jede Gruppe und hat aus seinem goldenen Buch gelesen. Die Kinder sangen ihm ein Lied und ein Gedicht. Anschließend bekam jedes Kind ein Säckchen vom Nikolaus.

 

Adventfeier

Frau Gierl übte mit den Vorschulkindern das Krippenspiel als Rollenspiel ein. Am letzten Tag vor den Ferien trafen sich alle Gruppen in der großen Aula. Hier wurde das Rollenspiel von der Herbergssuche aufgeführt. Anschließend feierte jede Gruppe in ihrem Zimmer. Wir aßen selbstgebackene Plätzchen sangen Weihnachtslieder und ließen den Tag besinnlich ausklingen.

 

Winter

Im Januar drehte sich alles um den Winter. Alle warteten auf den Schnee um endlich Schneemänner zu bauen und Schneeballschlachten zu machen.  Auch die einzelnen Gruppen beschäftigten sich mit Themen wie Schnee und Eis und alles was dazu gehört. Als der erste Schnee liegen blieb, ist natürlich der große Schlittenberg im Garten ein Highlight und der ein oder andere hat fleißig Schnee geschaufelt.

 

Bibfit

Anfang des Jahres fand auch das Projekt "ich bin bibfit" in Kooperation mit der Gemeindebücherei statt.
Renate führte mit den Vorschulkindern jeder Gruppe das Thema ein, in dem sie ein Büchereilied gelernt haben und sich Wissen über die Bücherei angeeignet haben. Anschließend verbrachten die Kinder mit Renate einen Vormittag in der Gemeindebücherei bei Frau Kammermeier. Jedes Kind durfte sich ein Buch ausleihen und mit nach Hause nehmen. In der darauffolgenden Woche haben sie gemeinsam die ausgeliehenen Bücher wieder zurückgebracht.

 

Fasching

Natürlich wird auch bei uns im Kindergarten groß Fasching gefeiert. Zur Einstimmung auf das bevorstehende MIttelalterfest im Sommer im Markt Arnstorf, haben wir die Hexe Ixora zu uns eingeladen. Diese vermittelte mit jeder Gruppe eine nette Einheit.
Am unsinnigen Donnerstag war eine große Faschingsparty in der Aula und alle Kinder kamen verkleidet in den Kindergarten. Nach alter Tradition spendierte der Herr Bürgermeister wie jedes Jahr Würstl und Brezen für alle Kinder. Am Faschingsfreitag wurden wir wieder vom Roßbacher Prinzenpaar besucht, die uns ihren fabelhaften Prinzenwalzer gezeigt haben.

 

Familienfeste

Nach dem Fasching ging es bei einigen Gruppen schon los mit den Vorbereitungen für die bevorstehenden Familienfeste. Der Turnraum wurde schön dekoriert und die Gruppen lernten verschiedene Lieder, Tänze und Gedichte rund um das Thema Mittelalter kennen.
Auch die Familie Hofbauer von den "Wolfsklingen e.V." haben uns im Kindergarten besucht und den Kindern Gegenstände sowie Ritterrüstugen und Waffen aus dem Mittelalter gezeigt.
An jeweils 4 Vormittagen und 1 Nachmittag am Wochenende verbrachten die Gruppen schöne Stunden mit den Kindern und deren Eltern im Kindergarten. Jede Familie steuerte etwas leckeres für das Buffet bei. Auch die Äufführungen der Kinder sind geglückt. Jetzt sind wir alle bereit für das  große Mittelalterfest von 14.06.-16.06. im Marktbereich in Arnstorf.

 

Ostern

Auch heuer hat uns in der Woche vor Ostern Karl-Heinz Huber besucht. Er brachte uns 1 Hahn, 2 Hennen und 8 frisch geschlüpfte Kücken mit. Jede Gruppe durfte im Turnraum Fragen zu den Tieren stellen und die Kinder erfuhren viel neues. Der Wärmebehälter mit den Kücken blieb die restliche Woche in der Mäuse Gruppe stehen und wir konnten beobachten, wie schnell die kleinen Kücken wachsen.
Am letzten Tag vor den Ferien kam traditionell der Osterhase und versteckte die Nester der Kinder.
Fleißige Eltern haben Osterlämmchen gebacken, die sich die Kinder nach der anstrengenden Nestersuche schmecken ließen.

 

Muttertag und Vatertag

Natürlich lernten wir auch dieses Jahr wieder ein Gedicht oder ein Lied für Mutter- und Vatertag. Jede Gruppe bastelte eine Kleinigkeit mit den Kindern, die sie dann ihren Eltern schenken durften.

 

Feuerwehr 

Dieses Jahr durften wir mal wieder die Freiwillige Feuerwehr Arnstorf besuchen. Alle Kindergarten Gruppen gingen gestaffelt zur Feuerwehr. Hier zeigten uns die Feuerwehrmänner die verschiedenen Autos und was diese alles geladen haben. Ein Feuerwehrmann zeigte uns, was man alles für den Atemschutz benötigt. Eine Sauerstoffmaske, Handschuhe, einen Helm, eine Sauerstoffflasche, die auf dem Rücken getragen wird, und  noch vieles mehr. Das war sehr interessant. Das Highlight bei der Feuerwehr war natürlich, als jedes Kind mit dem Schlauch spritzen durfte. 

Besuchstage

Wie jedes Jahr wechseln einige Kinder aus der Kinderkrippe im September in den Kindergarten. 
Hier ist uns wichtig, dass der Übergang so angenehm wie möglich für die Kinder gestaltet wird. Damit die Kleinen ihre zukünftige Gruppe schon einmal kennen lernen können, finden jedes Jahr Besuchstage statt, an denen die Kinder ihre Erzieher, den Gruppenraum und die Kinder kennenlernen können. 

 

Vorschulwünsche und Ausflüge

In den letzten Wochen nach Pfingsten ist einiges los im Kindergarten. Die einzelnen Vorschulkinder haben alle noch einen Vorschulwunsch frei, der erfüllt wird, bevor sie in die Schule kommen. Z.B. ein Planschtag, ein Picknick, einen Ausflug zum Spielplatz oder Fußballplatz. 
Neben den Wünschen, fahren alle Vorschüler mit den Erzieherinnen in den Bayern Park. Das ist ein Highlight für die Kinder, die sich schon viele Monate zuvor darauf freuen. 
Auch der Besuch in der Grundschule ist für die Kinder ein schönes Erlebnis. Sie dürfen an einer echten Unterrichtsstunde teilnehmen und lernen die Einrichtung schon mal kennen. 
Als Abrundung und Verabschiedung steht der Abschlussgottesdienst in der Pfarrkirche noch bevor. Hier wünschen wir den Kindern einen guten Start in die Schule und die Lehrerinnen stellen sich vor. 
Für die Kinder und Eltern beginnt ein neuer Lebensabschnitt.